Baby-/ Kindershampoo aus Mehl

© Irina Schmidt

© Irina Schmidt

Ein Shampoo für Babys und Kinder sollte nicht in den Augen brennen, die Kopfhaut nicht austrocknen und möglichst ohne Sulfate, Paraffine, Alkohol und Parfüm auskommen.

Ein solches Shampoo im Einzelhandel zu finden und hierfür kein Vermögen auszugeben, ist fast unmöglich. Eine gute Alternative ist selbst gemachtes Roggenmehl-Shampoo. Einziger Nachteil: Es schäumt nicht.

 

 

 

 

Ihr benötigt:

  • einen gehäuften Esslöffel Roggenmehl
  • gewöhnliches Leitungswasser

Gebt das Mehl in eine Schüssel und löffelweise Wasser hinzu. Verrührt das Ganze, bis eine Shampoo-ähnliche Konsistenz entsteht. Nun, wie gewöhnliches Shampoo auf dem nassen Haar einmassieren und ausspülen. Eine anschließende Spülung mit Apfelessig sorgt für besonderen Glanz.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

Über die Autorin ()

Rebecca Schwab ist ausgebildete Online-Redakteurin, dreifache Mutter und Autorin von GreenFamily.de. Mit ihren Kindern und Hündin Bella lebt sie in Lübeck.

Kommentar verfassen