Modetipps für die Schwangerschaft – Es muss nicht immer Umstandsmode sein

Die meisten werdenden Mamas möchten voller Glück ihren Babybauch der ganzen Welt zeigen – und dabei natürlich auch noch gut aussehen. Wenn man an Umstandsmode denkt, fallen vielen allerdings eher zeltartige Oberteile und Hosen mit eingenähtem Bauchband ein. Umstandsmode muss aber nicht so langweilig sein, wie manche sich das vorstellen – und vor allem muss Kleidung in der Schwangerschaft nicht immer Umstandsmode sein. Wir haben hier einige Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr auch normale Mode in der Schwangerschaft tragen könnt.

Mode-Basics in der Schwangerschaft

Schick in der Schwangerschaft auch ohne Umstandsmode | © panthermedia.net / Sunagatov Dmitry

Schick in der Schwangerschaft auch ohne Umstandsmode | © panthermedia.net / Sunagatov Dmitry

Wenn man weiß, worauf man bei der normalen Mode achten muss damit sie auch in der Schwangerschaft tragbar ist, wird man schnell fündig. Es gibt einige Mode-Basics, die man ganz wunderbar statt Umstandsmode tragen oder sie auch damit kombinieren kann. Wichtig ist zu wissen, auf welches Material und welchen Schnitt es ankommt.

Wenn man dann noch darauf achtet, dass man normale Mode für die Schwangerschaft immer ein bis zwei Größen größer kauft, kann fast nichts mehr schief gehen. Im Folgenden haben wir für euch eine kleine Auswahl von Mode-Basics zusammengestellt, die man optimal in der Schwangerschaft tragen kann.

Kleider

Schwangere Frau im Kleid | © panthermedia.net / halfpoint

Schwangere Frau im Kleid | © panthermedia.net / halfpoint

Kleider sehen immer hübsch aus und eignen sich ganz besonders dafür, in der Schwangerschaft getragen zu werden. Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand: In der richtigen Größe engen sie nicht ein, es zwickt, zwackt und drückt nichts – kurz gesagt: sie sind einfach bequem und angenehm zu tragen.

Insbesondere Wickel- und Stretchkleider eignen sich hierbei besonders. Denn Stretchkleider sind natürlich alleine durch das Material besonders dehnbar und Wickelkleider lassen sich durch die Wickeltechnik individuell an die Figur und den Bauchumfang anpassen.

Leggings

Leggings fuer die Schwangerschaft | © panthermedia.net / Elnur_

Leggings fuer die Schwangerschaft | © panthermedia.net / Elnur_

Ob unter Röcken, Kleidern oder langen Oberteilen – Leggings sind einfach bequem und sehen fast immer gut aus. Die Auswahl ist mittlerweile so vielfältig, dass jede stolze werdende Mutter sich den Look aussuchen kann, der ihr am besten gefällt und ihrem Stil entspricht.

Während der Recherche zu diesem Artikel haben wir eine umfangreiche Auswahl von Leggings bei Peek & Cloppenburg Düsseldorf gefunden. Bei dem bekannten Modehaus gibt es Leggings in den unterschiedlichsten Farben, Mustern und Stilrichtungen, so dass sie sich nahezu mit jedem Look kombinieren lassen.

Oberteile

Grundsätzlich gelten auch für die Oberteile: Ganz gleich, ob Umstandsmode oder normale Kleidung – die Auswahl an Shirts, Tops, Pullover und Blusen ist nun mal einfach riesig. Wer sich als Schwangere durch die Umstandsmode wühlt, fragt sich bei dem einen oder anderen Oberteil vielleicht, ob ihr das überhaupt steht.

Dabei ist die einfachste Lösung – auch in der Schwangerschaft – seinem eigenen Stil treu zu bleiben und nicht zu versuchen Umstandsmode zu kaufen, die dem bisherigen Stil überhaupt nicht entspricht. So hübsch es dann vielleicht auch aussieht – der Gefahr ist groß, dass man sich darin trotzdem nicht so wohl fühlt.

Basics lassen sich immer kombinieren
Wer keine Experimente ausprobieren und kein Risiko eingehen möchte, ist mit guten Basics wie Tops, Shirts und Pullovern in neutralen Tönen immer gut beraten. Ein bis zwei Nummern größer gekauft lassen sie sich immer gut kombinieren und können auch nach der Schwangerschaft weitergetragen werden.

Fazit

Statistik: Anteil der befragten Frauen, die sich beim Modekauf hinsichtlich Marke und Preis folgendermaßen verhalten | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kleidung in der Schwangerschaft muss nicht immer Umstandsmode sein. Gerade bei Kleidern und einigen Oberteilen und Mode-Basics wie Leggings bietet es sich an, sich in der normalen Auswahl der Modehäuser umzuschauen. Je nachdem wie das Material ist, kann man manche Kleidungsstücke sehr gut in der Schwangerschaft tragen. Wichtig ist es nur darauf zu achten, dass das Kleidungsstück ein bis zwei Nummern größer gekauft wird.

Der Vorteil von normaler Mode statt Umstandsmode in der Schwangerschaft ist zusätzlich, dass viele Teile auch nach der Schwangerschaft und vor allem während der Stillzeit gut getragen werden können. Das gilt insbesondere für Cardigans und Strickjacken, aber auch Wickelkleider und Wickeljacken.

Und zum Schluss: Egal, was ihr kauft, wichtig ist, dass ihr euch darin wohl fühlt. Alleine aus diesem Grund lohnen sich in den meisten Fällen Mode-Experimente nicht, denn je weniger es euer Stil ist, desto eher wird es in der hinterletzten Ecke eures Schrankes landen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

Über die Autorin ()

Kommentar verfassen