Nachhaltige Badezimmer

von

Badideen für nachhaltige Badezimmer

Grüne Ideen werden aktuell immer populärer. Auch ein Badezimmer kann ökologisch nachhaltig eingerichtet und betrieben werden. Das man dabei nicht auf Komfort, hochwertige Einrichtung und moderne Designs verzichten muss, zeigen die folgenden Badideen.

Symbolbild Nachhaltige Badezimmer © Bildagentur PantherMedia photographee.eu

Symbolbild Nachhaltige Badezimmer © Bildagentur PantherMedia photographee.eu

Energie sparen beim Wasserverbrauch

In einem nachhaltigen Badezimmer gibt es viele Punkte, welche man bedenken kann. Zum Beispiel das Einsparen von Ressourcen wie Wasser und Energie. Das lässt sich beispielsweise durch wassersparende Armaturen oder auch Spülkästen mit Sparfunktion realisieren. Duschen anstelle von Baden ist eine weitere Option, um den eigenen Verbrauch zu reduzieren.

Außerdem kann man beim Einseifen das Wasser abstellen und zum Abspülen wieder anstellen. Wer dann noch großzügige Duschköpfe nutzt, oder solche, die das Wasser optimal über einem verteilen, kann die benötigte Duschzeit und somit auch die verbrauchte Wassermenge reduzieren.

Warmwasser gehört ebenfalls zu den Dingen, bei welchem man dank intelligenter Installationen jede Menge Energie sparen kann. Es gibt viele Badideen, was man diesbezüglich tun kann. Zum Beispiel sollte man beim Bau darauf achten, dass der Weg den das Warmwasser bis zu Dusche und Bad zurücklegen muss, so kurz wie möglich ist. So geht unterwegs weniger Wärme verloren.

Wer schon beim Bau oder bei einem Umbau auf clevere Strukturen setzt, kann sich und der Umwelt etwas Gutes tun. Man kann das Warmwasser immer vom Erd- ins Dachgeschoss transportieren oder man setzt bei jeder Zapfstelle auf individuelle Lösungen. Thermostatarmaturen liefern schnell die optimale Temperatur. Auch so geht nicht unnötig Energie verloren. Das Wasser kann übrigens auch mittels Solarkollektoren vorgeheizt werden, falls man diese generell schon zur Energiegewinnung nutzt.

Energie sparen durch smarte Lichtquellen

Energie sparen gehört in ein nachhaltiges Wohnkonzept. Somit darf dieser Punkt auch bei Badideen nicht vernachlässigt werden. Der einfachste Weg ist die Verwendung von LEDs. Sie benötigen um einiges weniger Strom als alte Glühbirnen und auch immer noch weniger Strom als die neueren Energiesparlampen. Der Vorteil von LEDs ist ihre Langlebigkeit. Sie haben eine wesentlich höhere Lebensdauer als Energiesparlampen und sind im Falle des Falles, dass mal eine Birne kaputt geht, auch nicht so gesundheitsgefährdend wie diese. Denn sie enthalten, im Gegensatz zu den Energiesparbirnen, kein für Menschen schädliches Quecksilber.

Weniger Müll und längere Lebensdauer

Wer sein Bad nachhaltig einrichten oder gestalten möchte, der sollte auch bei der Produktion von Müll im Badezimmer nachdenken. Oftmals werden Artikel gekauft, die zwar hübsch aussehen, übers Jahr aber jede Menge Plastikmüll produzieren. So zum Beispiel Flüssigseifen.

Wer hier auf einen hochwertigen Handseifenspender setzt und diesen mit Nachfüllgroßpackungen auffüllt, reduziert den Anteil an Müll. Vielleicht ist aber auch das gute alte Seifenstück nicht verkehrt. Auf einem attraktiven Seifenschälchen hält die Seife im Stück lange sauber. Doch auch kitschige Dekorartikel aus Plastik sollten vermieden werden.

Das Beste ist man verwendet generell eher hochwertige und langlebige Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände. Dazu gehören sowohl die Badmöbel als auch Dinge wie ein Duschvorhang, der Toilettensitz oder der Klobürstenhalter. Materialien wie Edelstahl, Aluminium oder speziell imprägniertes Holz halten länger und sind nach ihrem langlebigen Gebrauch auch noch recycelbar. Auch Bauteile aus Keramik haben eine lange Lebensdauer und können im Anschluss problemlos entsorgt werden.

Doch nicht nur die Einrichtung kann nachhaltig gestaltet werden. Schon beim Renovieren oder Bauen kann man auf natürliche Materialien und umweltfreundliche Farben und Putze setzten. So lassen sich für den Bodenbelag Materialien wie Marmor, Basalt oder Granit verlegen. Ein Kalkputz, Kalkstreichputz oder Lehmputz kann auch im Badezimmer verwendet werden. Bei Farben sind Varianten wie Ammoniumkaseinfarben oder auch Lehmfarbe ohne Probleme im Bad zu verwenden.

Wie man sieht, gibt es viele Badideen im Bereich der nachhaltigen Gestaltung. Diese schonen übrigens nicht nur die Umwelt, sondern in vielen Fällen auch noch den eigenen Geldbeutel.

Über die Autorin ()

Kommentare (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Cialia sagt:

    Sehr interessanter Beitrag…wir wollen demnächst unser Bad neu machen, da sind hier einige gute Ideen und Tipps dabei…Liebe Grüße Carolin

Kommentar verfassen