10 Sätze, die Großfamilienmamas nicht hören wollen

"Ich kann dich nicht hören!" Bild: © tunedin

„Ich kann dich nicht hören!“ Bild: © tunedin

 

Als Familie mit drei und mehr Kindern muss man sich in unserer Gesellschaft zahlreichen Vorurteilen stellen. 

 

Manchmal schaffen es Menschen tatsächlich, mich für einen Moment sprachlos zu machen, mit ihren kreativen Fragen und Aussagen. Meine Einstellung: Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

 

Hier 10 Dinge, die ich als dreifache Mutter nicht mehr hören kann:

  1. Sind die alle vom selben Vater?
    (Nö. Ich habe drei Kinder von fünf Vätern!)
  2. War das so geplant?
    (Auf den Tag genau, ja!)
  3. Du siehst gar nicht so aus.
    (Oh, Verzeihung. Wie hat man denn als Mutter von drei Kindern auszusehen?)
  4. Hast du sonst keine Hobbies?
    (Neben Fortpflanzung nur noch Wäsche waschen und kochen.)
  5. Dann gehst du ja sicher nicht arbeiten.
    (Wann auch? Neben Wäschewaschen und kochen bleibt ja keine Zeit.)
  6. Bei euch zu Hause wird es sicher nie langweilig.
    (Niiie. *gähn*)
  7. Wie viel Kindergeld bekommt man eigentlich für drei Kinder?
    (Eine Menge. Deshalb überlegen wir, noch drei Kinder zu bekommen.)
  8. Jetzt willst du aber nicht noch mehr Kinder oder?
    (Doch. Allein des Kindergeldes wegen.)
  9. Hast du alle auf natürlichem Wege bekommen?
    (Ähm, ja?!? Betretenes Schweigen. Überlegt mein Gegenüber etwa gerade, was das für Auswirkungen auf meine Mumu meinen Intimbereich hatte? Themenwechsel. Bitte.)
  10. Und wo sind deine Kinder gerade?
    (Oje. Die habe ich wohl vor dem Supermarkt vergessen. Ich muss dann auch los.)
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

Über die Autorin ()

Rebecca Schwab ist ausgebildete Online-Redakteurin, dreifache Mutter und Autorin von GreenFamily.de. Mit ihren Kindern und Hündin Bella lebt sie in Lübeck.

Kommentare (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Hallo
    Toller Artikel spricht mir aus dem Herzen. Finde es schon interessant, als jemand zu mir sagte:,, Ja aber drei reichen ja jetzt hast du dich beim Kaiserschnitt nicht sterilisieren lassen. Schließlich gibt es ein leben nach Kindern“. Ich dachte mir nur was für eine Frechheit. Trotz drei Kindern gehe ich weiter arbeiten, wir bestreiten unseren Lebensunterhalt selbst, also was geht es die anderen an.
    Lg Desiree

  2. Sabine sagt:

    Sehr richtig, ich bin auch dreifache Mutter und hab alles schon gehört … noch dazu hab ich 3 Mädels daher kommt die Frage aller Fragen dazu wolltet ihr keinen Jungen ???
    Danke für die Zusammenfassung. …

Kommentar verfassen