Detox Wasser selbstgemacht

© ehaurylik

© ehaurylik

Als treuer Instagram-Fan komme ich momentan gar nicht um den Trend herum. Ständig ploppen Bilder auf von Flaschen und Gläsern, gefüllt mit Wasser und Früchten. Das sogenannte „Detox Wasser“ sieht nicht nur toll aus und schmeckt gut – es ist auch gesund.

Wasser pur mag nicht jeder gerne leiden. Saft gilt als echte Kalorienbombe und von Limonade und Co. müssen wir gar nicht erst reden. Konventionelles Detox-Wasser – auch Vitaminwasser genannt – kommt mit allerhand künstlichen Inhaltsstoffen daher. Die Alternative: Detox-Wasser selbstgemacht. Neben Vitaminen enthält das Getränk Antioxidantien sowie sekundäre Pflanzensstoffe.

Detox-Wasser eignet sich übrigens auch als Getränk während einer Fasten-/ Entgiftungskur. Es erfrischt nicht nur und regt dazu an, mehr zu trinken – zudem hilft es dem Körper (bei der richtigen Wahl der Zutaten), Giftstoffe auszuspülen die Fettverbrennung anzukurbeln.

 

Alles was hierfür benötigt wird sind:

  • Eine Flasche mit großer Öffnung oder ein gut verschließbares Glas (für unterwegs) oder eine Glaskaraffe (für zu Hause)
  • Stilles Mineralwasser oder gefiltertes Leitungswasser oder  Quellwasser
  • Früchte und Kräuter (nach eigenen Vorlieben ausgewählt)

Die Früchte und Kräuter werden gewaschen und in handliche Stücke (Würfel oder Scheiben geschnitten), in das Gefäß gegeben und mit dem Wasser übergossen. Das Detox-Wasser sollte nun mindestens zwei Stunden ziehen. Die Vitamine gehen nun in das Wasser über. Zudem wird das Wasser aromatisiert. Wer das Getränk mit auf die Arbeit oder in die Schule nehmen möchte, kann das Ganze schon am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank verwahren.

 

Hier einige Beispiele für die Zusammensetzung:

  • Gurke und frische Minze
  • Zitrone* und Ingwer
  • Gurke, Zitrone*, frische Minze und frischer Rosmarin (zum Abnehmen etwas frische Chilli hinzugeben)
  • Brombeere und frischer Salbei
  • Apfel, Orangen* und Zimtstangen
  • Erdbeere und frische Minze
  • Wassermelone, Ananas und Basilikum
  • Pfirsich und Honigmelone
  • Frische Minze, Zitrone* und frischer Lavendel
  • Kiwi, Himbeere und Pfirsich

*Zitrusfrüchte in Bioqualität können mit Schale verwendet werden.

 

Was sind eure Lieblings-Rezepte? Teilt sie gerne in den Kommentaren mit anderen Lesern! 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

Über die Autorin ()

Rebecca Schwab ist ausgebildete Online-Redakteurin, dreifache Mutter und Autorin von GreenFamily.de. Mit ihren Kindern und Hündin Bella lebt sie in Lübeck.

Kommentar verfassen