Aluminiumfreies Deospray

© Alliance

© Alliance

Aluminiumsalze in herkömmlichen Deos stehen im Verdacht, Brustkrebs und Alzheimer zu verursachen. Ein Deospray, ganz ohne Schnickschnack, könnt ihr in wenigen Minuten selbst herstellen.

 

Alles was ihr dafür benötigt, sind:

  • eine Sprühflasche (100 ml)
  • 1/4 Teelöffel Natron
  • 100 ml abgekochtes Wasser

Lasst das abgekochte Wasser gut abkühlen (Natron verhält sich in heißem Wasser anders, als in kaltem und könnte zu Hautreizungen führen). Füllt das Wasser und das Natron in die Sprühflasche, verschraubt diese und schüttelt sie kräftig. Eine Messerspitze Xanthan dickt das selbst gemachte Deospray etwas an – sollte es euch zu flüssig sein.

Dieses Deospray verhindert (anders, als Aluminium-Deos) nicht, dass ihr schwitzt. Die geruchsbildenden Bakterien, die sich gerne in der Achselhöhle ansiedeln, fühlen sich auf basischem Grund jedoch nicht wohl. Und genau hierfür ist dieses Deo perfekt – das Natron verändert den PH-Wert und wirkt basisch. Bye bye unangenehmer Geruch!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone

Über die Autorin ()

Rebecca Schwab ist ausgebildete Online-Redakteurin, dreifache Mutter und Autorin von GreenFamily.de. Mit ihren Kindern und Hündin Bella lebt sie in Lübeck.

Kommentare (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Florian sagt:

    Das ist ja mal ein tolle Idee. Das wird probiert…!
    Danke.

Kommentar verfassen