Gesunde Getränke, die man Softdrinks vorziehen sollte

von

In Deutschland werden jährlich viel zu viele Softdrinks konsumiert. Zwar wächst bei vielen das Gesundheitsbewusstsein in Bezug auf die Lebensmittel deutlich an, trotzdem lebt ein Großteil der Deutschen noch viel zu ungesund. Alle, aber besonders Kinder und Jugendliche sollten dringend weniger Softdrinks konsumieren, da diese sehr viel Zucker und häufig auch Koffein enthalten. Inzwischen gibt es eine Auswahl an gesunden Alternativen, die häufig sehr gut schmecken und positive Auswirkungen auf den Körper haben.

Symbolbild Gesunde Getränke, die man Softdrinks vorziehen sollte © Bildagentur PantherMedia Valentyn_Volkov

Symbolbild Gesunde Getränke, die man Softdrinks vorziehen sollte © Bildagentur PantherMedia Valentyn_Volkov

Fettarme Milch

Kuh auf der Weide

Milch ist an sich ein sehr gesundes Lebensmittel. Besonders die Milch, die man direkt vom Bauern kaufen kann, soll positiv auf den Körper wirken. Sie ist reich an Kalzium und anderen wichtigen Spurenelementen. Allerdings ist Milch auch relativ fetthaltig und sollte deswegen in Maßen genossen werden. Für diejenigen, die nicht die Milch direkt von einem Milchbauern beziehen können, bietet sich auch die fettarme Milch aus dem Supermarkt an. Allerdings sollte man darauf achten, keine H-Milch zu kaufen, da diese stark raffiniert ist und deswegen viele wichtige Inhaltstoffe fehlen.

Grüner Tee

Seit einigen Jahren steigt der Konsum von grünem Tee auch in Deutschland stetig. Der Tee stammt aus Asien und soll neben der belebenden Wirkung durch das Koffein, das er beinhaltet, auch entschlackend und antitoxisch wirken. Viele Japaner schreiben ihre lange Lebenserwartung auf den regelmäßigen Konsum des Tees zurück. Der Tee ist besonders für diejenigen empfehlenswert, die einen Schub für den Tag brauchen und deswegen aktuell zu den als ungesund geltenden Energy Drinks greifen.

Grünkohlsaft

Was für viele jetzt sehr exotisch und nicht gerade schmackhaft klingen sollte, ist der Konsum von Grünkohlsaft. Dabei hat der grüne Kohl sehr gesunde Inhaltstoffe und schmeckt frisch zubereitet sehr gut. Die vielen Minerale und Vitamine im Kohl sind sehr gesund für den Körper. Wer den Saft probieren möchte, sollte ihn unbedingt frisch zubereiten, da die abgefüllten Säfte im Supermarkt häufig durch verschiedene Prozesse, bei denen wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen, länger haltbar gemacht werden.

Orangensaft

Frisch gepresster OJ

Reich an Vitamin C soll Orangensaft Krebs und Geburtsdefekte verhindern. Zwar enthält der Saft viel Fruchtsäure und Zucker, allerdings bringt er das Immunsystem in den Schwung und verspricht, zum Frühstück verzehrt, einen guten Start in den Tag. Natürlich sollte er frisch gepresst, oder wenigstens als Direktsaft konsumiert werden, da viele der in der Fabrik abgefüllten Säfte mit Zucker angereichert und verdünnt sind und somit nicht mehr als gesund gelten.

Preiselbeersaft

Der Saft der Preiselbeere, die auch als Cranberry oder Kranbeere bekannt ist, gilt als besonders gesund. Viele schwören auf seine entzündungshemmende Wirkung und verzehren ihn entweder vorbeugend oder bei akuten Entzündungen. Auch Ärzte Empfehlen ihn bei Krankheiten wie zum Beispiel Blasenentzündung.

Fazit

Wer viele Softdrinks oder andere kohlensäurehaltige Getränke verzehrt, sollte überlegen, dies zu reduzieren. Es stehen unterschiedliche natürliche Getränke zur Verfügung, die oft ähnliche Wirkungen auf den Organismus haben, sehr gut schmecken und dabei deutlich gesünder sind.

Über die Autorin ()

Kommentar verfassen