Bambusfahrrad

Das der Bambus ein sehr robustes und zudem stabiles Material ist, ist den meisten Menschen bekannt. Das diese beliebte und weit verbreitete Pflanze jedoch auch zu einem Mittel der Fortbewegung – um genauer zu sein zu einem Fahrrad – verarbeitet werden kann, dürfte vielen Menschen eine Neuigkeit sein. Doch so unglaublich es auch scheinen mag – bei einem Fahrrad aus Bambus handelt es sich um ein schönes, praktisches und vor allem einzigartiges Fahrrad, an welchem die Besitzer sehr viel Freude haben werden.

Symbolbild Bambusfahrrad © Bildagentur PantherMedia missisya

Symbolbild Bambusfahrrad © Bildagentur PantherMedia missisya

Das zeichnet ein Fahrrad aus Bambus

Ein Bambus Fahrrad zeichnet sich, dank der Beschaffenheit des Bambus, durch ein sehr leichtes Eigengewicht und gleichzeitig durch eine sehr hohe und robuste Stabilität aus. Somit entsteht ein sehr harmonisches Zusammenspiel dieser beiden Eigenschaften, welche aus dem beliebten und bekannten Material ein praktisches und schönes Fahrrad voller Vorteile machen.

Kein neue Erfindung

Es mag scheinen, als ob das Fahrrad aus Bambus eine vollkommen neue Idee ist. Das ist jedoch so nicht richtig, da es das erste Fahrrad aus Bambus bereits in dem Jahr 1894 in London gab. Erst im Jahr 2005 begann der US-Amerikaner Craig Calfee wieder diese nachhaltigen Fahrräder zu fertigen.

Unterschiedliche Hersteller

Inzwischen gibt es auf dem Markt sehr viele unterschiedliche Anbieter, an welche sich die interessierten potentiellen Kunden wenden können, wenn diese auf der Suche nach einem Fahrrad aus Bambus sind. So können diese zum Beispiel aus diversen bereits fabrizierten Modellen wählen oder sich das Fahrrad auf Maß zuschneiden lassen.

Wie setzt sich das Fahrrad aus Bambus zusammen?

Das Fahrrad aus Bambus setzt sich natürlich nicht nur aus Bambus zusammen. Zwar besteht der Großteil dieser Fahrräder aus diesem nachhaltigen und stabilen Material, doch diese werden durch weitere Materialien fest und sicher zusammengehalten. Für diese Zwecke greifen die Hersteller auf dem Markt unter anderem auf Hanfseile und Epoxidharz zurück.

Wie wird das Fahrrad hergestellt?

Für die Herstellung des Fahrrads aus Bambus muss der Bambus erst geerntet und getrocknet werden. Wenn dies erfolgt ist, müssen die Metallteile in den Bambus eingebaut werden und sind somit für die Gabel- und Sattelaufnahme, sowie auch das Hinterrad und das Innenlager bestimmt. Eine Lackierung mit Klarlack sorgt zudem dafür, dass der Bambus versiegelt wird. Dadurch wird der Bildung von Schimmel vorgebeugt.

Wie schneidet das Bambusfahrrad im Vergleich zu anderen Materialien ab?

Die große Frage ist, wie die Fahrräder aus Bambus in dem Vergleich zu den anderen Materialien des Marktes abschneiden. Die Modelle aus dem nachhaltigen Stoff können inzwischen sehr gut mit den anderen klassischen Modellen der bekannten Hersteller auf dem Markt mithalten. Natürlich ist die Pflanze nicht so stabil wie die aus Carbon, doch für den täglichen Gebrauch reicht ein Fahrrad aus Bambus vollkommen aus. Für die Nutzung im Radrennsport sollte dieses nicht genutzt werden.

Fazit

Bei Bambus handelt es sich um ein sehr festes, robustes und stabiles, gleichzeitig aber auch um ein sehr leichtes Material mit einem sehr geringen Eigengewicht. Aus diesem Grund handelt es sich bei Fahrrädern aus Bambus nicht nur um stabile und feste, sondern auch um leichte Fahrräder, mit welchen die Nutzer ihre Wege in dem täglichen Leben erledigen können. Neben dem Bambus verwenden die Hersteller andere natürliche und somit nachhaltige Materialien, um die einzelnen Teile zu einem ganzen Fahrrad zu verbinden. Dadurch entsteht ein nachhaltiges und zudem besonders anzusehendes Fahrrad, welches sich zwar nicht für den Radrennsport eignet, für den täglichen Gebrauch und eine Radtour durch das Hinterland der Stadt jedoch bestens geeignet ist.
Die Auswahl an Herstellern wird immer größer, sodass die Interessenten inzwischen auch bei den Fahrrädern aus Bambus aus diversen Modellen wählen oder sich dieses bei einigen Anbietern direkt aus dem Land der Herstellung – Ghana – importieren lassen können.

Über die Autorin ()

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.